Exit

So ganz ohne Ziele geht es wohl doch nicht und wenn sich diese auch noch mit technischen Raffinessen umsetzen lassen, dann bin ich ganz klar voll dabei. Es geht um die App BaseCamp fürs Mac OS X, diese kombiniert mit der passenden Karte Topo Deutschland V6 Pro, beides aus dem Hause Garmin, wird dieses Duo regelrecht zum Profi-Tool für die perfekte Routenplanung.

Klar könnte man auch hergehen und einfach los laufen und sich überraschen lassen, wo man am Ende heraus kommt. Einziger Haken hierbei wäre, ist man wie ich nicht fit genug, bleibt das Risiko, ob man es auch bis zurück zum Ausgangspunkt, zum parkenden Fahrzeug für die Rückfahrt nach Hause schafft. Oder sich weiter damit abzufinden, wie ich das seit Jahren tue, stets dieselben Strecken zu laufen, mit der einzigen Abwechslung, entweder links oder rechts herum. Aber auf Dauer und seit meinen gesteigerten sportlichen Aktivitäten ist das nichts mehr für mich.

Eine ordentliche Planung bringt Gewissheit, dass man vorher weiß, auf welche Streckenlänge und auch welche Höhenmeter man sich einlässt und von der Abwechslung, ab sofort im selben Gebiet unterschiedliche Wege zu nutzen, will ich mal gar nicht reden. Auch habe ich bereits begonnen, erste Wandertouren in vollkommen neuen Gebieten zu planen, schließlich haben wir hier rund herum zahlreiche Talsperren, die es zu erkunden und abzulaufen gilt.

Meine derzeitigen 8 Kilometer gilt es weiter zu steigern. Für kommende Woche sind erstmals 10 Kilometer Strecken-Gesamtlänge geplant. Soviel am Stück bin ich die letzten 15 Jahre nicht gelaufen. Hier mal ein Beispiel wie das am Mac ausschaut.

Mac OS X Garmin App BaseCamp

Erstellt wird solch eine Route ganz einfach damit, dass mit dem in BaseCamp enthaltenen Routen-Tool mit dem Mauszeiger Punkt für Punkt der Route gesetzt werden und so ganz individuell die Strecke entsteht. Selbstverständlich kann diese auch geändert werden und das so lange, bis die gewünschte Route fertig gestellt ist. Dann wird diese mit einem Rechtsklick und „Track aus Route erstellen“ in eine solche umgewandelt und schon können die Daten auf ein kompatibles Gerät übertragen werden. In meinem Fall wird das eine fēnix™ 2 aus dem Hause Garmin. Über dieses Modell scheint es heiß herzugehen, gibt es doch noch immer Wartezeiten von 2-3 Wochen.

Einzelheiten zur Garmin TOPO Deutschland V6 PRO

Die Garmin Topo Deutschland V6 Pro umfasst die digitalen topografischen Vektorkarten für ganz Deutschland. Ebenfalls enthalten und das dürfte die Radfahrer erfreuen, die Abdeckung des kompletten 350.000 km langen Radroutennetzes des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club).

Mit Hilfe der ActiveRouting Funktionalität werden optimierte und individuelle Routenvorschläge, die ideale Strecke zum Wandern, Bergsteigen oder Mountainbiken angezeigt. Dazu einfach die gewünschte Fortbewegungsart eingeben und schon soll man die gewünschte Route im Überblick haben. Wie genau das funktioniert, das werde ich erst noch testen; es sollte lediglich nicht unerwähnt bleiben.

Ebenfalls enthalten in der Topo Deutschland V6 Pro sind lohnende Freizeitziele, wie beispielsweise Wasserfälle und Badeseen, Berggipfel und Almhütten, Aussichtstürme und Höhlen, Schlösser und Burgen, Wanderparkplätze und Bahnhöfe und vieles mehr. Hier bleibt nur zu hoffen, dass die nähere Umgebung so etwas auch grundsätzlich zu bieten hat.

Für die Freunde von Wanderungen sind die schönsten Wanderwege Deutschlands mit den Qualitätswegen des Deutschen Wanderverbands und dessen Empfehlung für rund 1.500 Qualitätsgastgeber enthalten.

Die TOPO Deutschland V6 PRO bietet dem Nutzer jederzeit die optimale Übersicht bei maximaler Detaildichte.


App-Download im Mac AppStore

Wer Interesse an der macOS-App BaseCamp von Garmin hat, über diesen Link kannst du die macOS-App BaseCamp von Garmin direkt im Mac AppStore laden! Wir benutzen diese schon seit längerer Zeit sehr gern und sie funktioniert zuverlässig.


Dank moderner Vektortechnik bietet die Topo Deutschland V6 Pro jederzeit die optimale Übersicht bei maximaler Detaildichte. Diese wird beim hinein Zoomen immer detaillierter und bleibt zugleich immer übersichtlich. Die zahllosen Gebäude werden erst in hohen Detailstufen sichtbar. Einzelne Elemente können jederzeit angeklickt werden und bieten dann weiterführende Informationen wie Art der Vegetation oder Namen von Wegen.

Wichtig ist, dass ihr euch vor dem Kauf die Liste der mit der TOPO Deutschland V6 PRO kompatiblen Modelle anschaut, auf denen die Karte funktioniert. Wenn ihr diese in der Garmin BaseCamp App, auf einem Computer nutzen wollt, dann die Version auf SSD-Karte erwerben, nicht den Download, denn dieser funktioniert ohne ein passendes Gerät nicht.
Die Nutzung erfolgt dabei ohne Installation direkt von der microSD-Karte. Garmin schreibt hier zwar „sekundenschnell“ aber nicht dazu, wie viele Sekunden genau, denn es dauert schon eine gewisse Zeit, bis die reichlich 2 GigaByte von so einer lahmen SSD-Karte herunter sind. Meine Empfehlung hierzu, ein Image der SSD-Karte erstellen, dieses mounten und dann läuft es in Bruchteilen einer Sekunde, natürlich unterstellt, euer Mac ist entsprechend zügig unterwegs.

Fazit zu BaseCamp Mac und Garmin TOPO Deutschland V6 PRO

Mit der Kombination aus der Mac OS X App BaseCamp und der Topo Deutschland V6 Pro liefert Garmin ein phantastisches und mächtiges Werkzeug für jegliche Art von Outdoor-Aktivitäten. Eine Planung damit macht einfach Spaß, denn es lässt sich bis ins kleinste Detail, die gesamte Route vorher planen und die anschließende Umsetzung in der freien Natur sowieso.

Sobald meine neue Garmin fēnix 2 eingetroffen und die praktische Umsetzung der geplanten Routen erfolgen konnte, werde ich hier darüber berichten. Bleibt also gern dran, weitere spannende Informationen warten schon auf euch!

2 Kommentare

  1. Comment by Pete

    Pete Antworten 9. Dezember 2014 at 14:29

    Danke für den Artikel. Wie und wo kann man denn Active Routing nutzen? Ich finde die Funktion nicht in BaseCamp und nicht im Oregon 600.

    • Comment by Frank

      Frank 9. Januar 2015 at 9:11

      In der Garmin Connect App für iOS ist die Funktion drin. Das Oregon 600 kenne ich leider nicht.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Go top